Unsere Backfeste

 

Einmal im Jahr laden die Hoaderlumpen zum traditionellen Backfest ein. Ab Freitagmittag wird der Ofen angeheizt und dann geht es los mit dem Brotbacken. Bis zu 300 Bauernbrote schafft Volker Rehbein mit seinem Team von Freitag bis Samstagnachmittag. Dabei haben auch die Heizer Nachtschichten zu absolvieren, denn der Ofen muss durchgehend befeuert werden. Dem Bäcker werden ein paar Stunden Schlaf gegönnt, aber er hat jedes Mal ein stressiges Wochenende, denn er ist nun einmal die Hauptperson.

 

 

Außer Brot (Bauernbrot, Zwiebelbrot, Gewürzbrot) werden auch Blechkuchen

(Obstkuchen, Streuselkuchen, Schmandkuchen, Zuckerkuchen) und Loosenkuchen gebacken.

Loosenkuchen ist eine Spezialität mit Brotteig als Unterlage und mit Poree und Speck als Belag, er wird warm gegessen und man sollte danach einen Magenbitter zu sich nehmen.

 

Meist beginnt das Backfest mit einem Gottesdienst, der meist ein Dankgottesdienst ist für die Ernte des Getreides und für das Brot.  Danach gibt es Kaffee und Kuchen und ein buntes Unterhaltungsprogramm, besonders für Kinder wird viel geboten.

 

Natürlich bieten wir auch Bratwurst vom Grill sowie Bier vom Fass und andere Getränke an. Unsere Lieferanten sind aus der Region, denn wir versuchen, die Initiative „Tu`s hier“nach Kräften zu unterstütze

 

 

Die Entstehung der Kartoffel-Chips