Fahrt nach Münster / Westfalen

am Samstag, den 26. September 2009

  

Wie immer, gut gelaunt, begaben sich die Hoaderlumpen morgens um 6.00 Uhr auf

den Weg nach Münster. Dank unseres Busfahrers, Andreas Heinemann,

kämpften wir uns durch den anfänglichen Nebel fast pünktlich bis nach Münster durch – natürlich nicht ohne unterwegs zünftig gefrühstückt zu haben.                   

In Münster machten wir zunächst mit unserem schlagfertigen Stadtführer, Walter

eine Besichtigung mit dem Bus und anschließend durch die Altstadt mit Dombesuch

zu Fuß. Glücklicherweise wurde niemand von einem Fahrrad überfahren, obwohl es

manchmal knapp war!

Münster besticht durch seine wunderschöne Altstadt, die nach den schlimmen Zerstörungen im 2. Weltkrieg z.T. sehr orginalgetreu wieder aufgebaut wurde.                 

 

Nach einer kurzen Pause zur freien Verfügung (Bierchen trinken) ging es in ein Freilichtmuseum, wo an diesem Tag Dreschtag war. Auch hier hatten wir eine Führung und beschlossen das Ganze mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken.

   

Der Rückweg war dank der großen Unterstützung aus Uengsterode sehr kurzweilig.

Das Hoaderlumpen-Lied von Dieter Schmuch wurde mehrfach gesungen und man

merkte deutlich, dass „Profis“ an Bord waren.

Zum Abschluss dieses schönen Tages kehrten im Laudenbacher „Gelsterstübchen“ bei Bettina ein, wo wir uns noch einmal stärkten für den vor uns liegenden Wahlsonntag.