Ludenbach es iwwerall           

   
Mundart-Theaterstück von Sabine Nowak, Elvira Lehne und Gerhard Hilwig.Regie: Elke Arnold Uraufführung Dezember 2008, Wiederholung November 2009, Aufführungen gesamt: 8
 
 
Die Handlung:

Laudenbach 1955 Es gilt als sicher, dass bei der bevorstehenden Bürgermeisterwahl in 1955 der amtierende Bürgermeister Valten Gieseler, ein vorbildlicher moralisch und sittlich gefestigter Laudenbächer, wieder gewählt wird. Seine Familie unterstützt ihn. Er ist überzeugt, einiges für Laudenbach geleistet zu haben und möchte sich nun vom Wirtschaftswunderkuchen ein Stück abschneiden. Doch hat er wirklich das Wohl des Dorfes im Auge?                                               
   
Paul Quentin (Stephan Siebold)
Veronika, (Marleen Geyer)
Elsbeth (Marion Wilhelm) 
beim Frühstück in der Apotheke
und der morgendlichen Zeitungslektüre
   
Warum beschließt der ehemalige GI Bill Johnson, der in Laudenbach Heimat und Familie gefunden hat, gegen den Altbürgermeister anzutreten? Bill ist modern und aufgeschlossen, er versteht es, die Leute zu begeistern.                                                                                                             
   
 

 

Gisela (Jenny Rehbein) , Maria (Jana Heinemann) & Magdalena (Laura Mühlhause) warten auf den Melch-Wilme
Da schickt sogar die Kasseler Post eine Reporterin nach Laudenbach, um über diesen außergewöhnlichen Wahlkampf zu berichten. Mehrere Kandidaten – das hat es ja noch nie gegeben.                

Doch die Stimmung im Dorf wendet sich gegen Bürgermeister Gieseler. Man munkelt über seine häufigen Reisen nach Kassel. Man befürchtet, dass er doch nicht nur an das Wohl des Dorfes denkt. Er bangt nun doch um seine Wiederwahl und schüttet dem Apotheker Paul Quentin sein Herz aus. Ausgerechnet dessen Sohn, Joachim Quentin, der in Marburg nicht nur studiert, sondern auch sein Leben in vollen Zügen genießt, hat die zündende Idee: ein Schlachtplan wird geschmiedet und der amtierende Bürgermeister sieht dem Wahlsonntag gelassen entgegen.  Klar, dass es da noch einige Überraschungen geben wird!  

Mitwirkende:
 
Binchen und Valten Gieseler, Bürgermeister  Conny Rehbein
Andreas Heinemann
Maria und Magdalena Gieseler, deren Töchter Jana Heinemann
Laura Mühlhause
Oma Wilhelmine  Ursel Siebold 
Bill Johnson, Jagdpächter und Frau Sieglinde Hubert Seifart
Susanne Stössel
deren Tochter Gisela Jenny Rehbein 
Paul Quentin,  Apotheker Stephan Siebold
Elsbeth, Haushälterin Marion Wilhelm
Joachim Quentin, Student in Marburg Thomas Hilwig
Veronika, Lehrling in der Apotheke Marleen Geyer
   
Lucy L’ Amour, Tänzerin aus Kassel Sarah-Louise Greifenberg
Frl. Austermühl, Reporterin der Kasseler Post Christina Schäfer-Münch
   
Helmut Heckeroth, Wäscheverkäufer Wolfgang Nowak und
und Horst, der chronisch Kranke Gerd Fasshauer
   
Dr. Hiller, Hausarzt Gerhard Hilwig / Uwe Range
Klimperjungen                                                                          Till Heinemann und
Jannek
Siebold